Der Vorstand

Der Vorstand steht interessierten Personen gern als Ansprechpartner zur Verfügung. Eine persönliche Kontaktaufnahme ist am Besten Montags von 19.00 bis 21.00 Uhr in der Sporthalle des Gymnasiums Athenaeum in der Harsefelder Straße 40 möglich. 
Gern sind wir auch per E-Mail für Sie erreichbar. Nutzen Sie dazu bitte unsere nachfolgend aufgeführten E-Mail-Adressen. Danke.

NameAmtE-Mail
Peter Brackmann1. Vorsitzendervorstand@bsg-stade.de
kommissarisch
Bettina Worms
2. Vorsitzendevorstand@bsg-stade.de
kommissarisch
Angela Huntenborg
Kassenwartinkassenwart@bsg-stade.de
n.n.Sportwartsportwart@bsg-stade.de
Bernd SchubertSchriftführerschriftwart@bsg-stade.de
kommissarisch
Bernd Schubert
Gerätewart
Aktuelle Zusammensetzung des Vorstandes

Ein Hinweis in eigener Sache:

Wir bieten interessierten Mitgliedern gern an, sich durch den Behinderten-Sportverband Niedersachsen zum Übungsleiter ausbilden zu lassen. Sprecht uns an. Die Kosten werden bei einer Verpflichtung durch den Verein übernommen.


Historie

Zwölf Jahre nach Beendigung des 2.Weltkrieges trafen sich auf Grund eines Rundschreibens vom 9.3.1957 und einer Pressenotiz im Stader Tageblatt 30 interessierte körperlich Behinderte zwecks Aussprache über die Gründung einer Versehrtensportgemeinschaft.

Am 29.04.1957 wurde dann die Satzung der „Versehrtensportgemeinschaft (VSG) Stade e.V.“ beschlossen, die am 27.05.1957 vom Amtsgericht Stade genehmigt wurde. Die Schwerpunkte lagen in der Gymnastik, Schwimmen, Ballspiele und Leichtathletik.

1976 wurde die VSG in Behindertensportgemeinschaft (BSG) Stade von 1957 e.V. umbenannt, weil bereits zu dieser Zeit der Anteil der Kriegsversehrten zurückging.

2007 wurde die Elektro-Rollstuhl-Gruppe gebildet.

Der Bereich Leichtathletik wurde schon vor längerer Zeit aufgegeben.

Beim Bosseln und Kegeln haben wir neben den Übungsgruppen auch Mannschaften, die an Wettbewerben der Behindertensportvereine teilnehmen.


Auszug aus der Satzung:

Die Behinderten-Sportgemeinschaft (BSG) Stade e.V.  von 1957 ist die auf freiwilliger Grundlage beruhende gemeinnützige Vereinigung von Behinderten und nicht Behinderten zur sportlichen Betätigung.

Gewinnabsichten bestehen nicht.

Die BSG hat ihren Sitz in Stade mit der Anschrift des jeweiligen 1.Vorsitzenden. Sie ist Mitglied im Landessportbund (LSB) Niedersachsen, seiner Fachverbände und seiner Untergliederungen.

Der Zweck der BSG ist die Förderung der sportlichen Betätigung behinderter und nicht behinderter Menschen in Gruppen (Rehabilitationssport) zur Erhaltung der Gesundheit und Steigerung der Leistungsfähigkeit sowie zum Aufbau bzw. zur Wiederherstellung der Persönlichkeit im Hinblick auf die Integration in die Gesellschaft.

Die BSG will gute Kameradschaft unter den Mitgliedern pflegen.
Sie ist parteipolitisch, verbandspolitisch und konfessionell neutral.

Die Mitgliedschaft kann erworben werden von jedem Behinderten und nicht Behinderten und dessen Angehörigen und jeder Person, wenn vom Arzt durch Verordnung oder vom Antragsteller selbst die Teilnahme am Behinderten-/ Rehabilitationssport für notwendig erachtet wird.


Aktuelle Mitgliedsbeiträge:

  • 84 € für aktive Mitglieder
  • 42 € für passive Mitglieder
  • 18 € für jugendliche Mitglieder
  • 36 € für jugendliche Rollstuhlhockey-Mitglieder
  • 34 € für Begleiter/-innen von Rollstuhlhockey-Mitgliedern

Dokumente zum Download: