In der BSG Stade wurde vor einigen Jahren eine Elektro-Rollstuhlhockeygruppe ins Leben gerufen, die interessierten E-Rollstuhlfahrern aus dem  Elbe-Weser-Dreieck die Möglichkeit zu sportlicher Betätigung eröffnet. Die Gruppe ist bekannt unter dem Namen „Stader Füchse“.

Ansprechpartner bei der BSG Stade ist der Übungsleiter Uwe Possekel (Tel. 04144 3681). Auch zu erreichen per E-Mail: StaderFüchse@bsg-stade.de

Elektro-Rollstuhlhockey ist eine Sportart für körperbehinderte, i.d.R. jüngere Menschen, die auf einen Elektrorollstuhl angewiesen sind, d. h., die nicht über ausreichende Kräfte in den Armen verfügen, um einen normalen Handrollstuhl zu bewegen.

Gespielt wird in einer Halle auf einer Fläche von ca. 10 x 20 Metern. Das Spielfeld ist umrandet mit Holzbarrieren wie beim normalen Hallenhockey. Eine Mannschaft besteht aus 4 Feldspielern und einem Torwart.

An den E-Rollis wird eine Vorrichtung „Marke Eigenbau“ befestigt, die als Schläger dient. Mit den so umgebauten Rollstühlen kurven die Spieler über das Spielfeld und dirigieren den Spielball in das Tor. 

Unsere E-Rolli-Gruppe trägt von Zeit zu Zeit auch Turniere gegen andere Mannschaften in verschiedenen Städten und Gemeinden in Norddeutschland aus.

Trainiert wird daher alle 14 Tage Samstags von 10.00 bis 13.00 Uhr in der Sporthalle der BBS, Glückstäder Strasse in Stade. Interessierte Personen sind herzlich willkommen.